Abschlussbericht SPEZI 2014

PRESSEINFORMATION                               
 
Germersheim, im April 2014
 
19. Internationale Spezialradmesse sprengt Grenzen
Strahlende Gesichter bei Messeschluss
Spezialradfans stürmen Germersheim – Gelebte Internationalität und rekordverdächtige Geschäfte
 
Beste Stimmung, prima Messe-Wetter: Die 19. Internationale Spezialradmesse am 26. und 27. April in Germersheim ließ keine Wünsche offen: Über 100 Aussteller und rund 10.000 Besucher aus aller Herren Länder sowie die Organisatoren vor Ort blicken auf zwei pralle Spezialrad-Tage zurück. Der weltweit einmalige Branchentreff zeigte die breite Palette motorisierter und unmotorisierter Liegeräder, Dreiräder, Velomobile, Lastenräder, Falträder, Tandems, Reha-Mobile sowie rund 30 konventionelle Pedelec-Modelle auf einem stets gut besuchten E-Bike-Parcours.
 
„Der Trend zu individuellen und komfortablen, also speziellen Rädern hat sich während der Spezi bestätigt“, fasst Organisator Hardy Siebecke, der mit einem mehr als 80-köpfigen Team die internationale Veranstaltung durchführt, zusammen. „Die Fans der muskelbetriebenen Mobilität sind anspruchsvoller geworden. Außerdem schreitet die Elektrifizierung weiter voran, der zusätzliche Schub aus der Steckdose lockt heute auch jüngere, sportliche Fahrer.“ Ganz gleich, ob Standard-Liegerad, Lastenrad oder Fahrrad mit Fuß- und Handantrieb: Technische Ausführung und Zubehör werden immer ausgefeilter und lassen sich ideal auf die Bedürfnisse des Fahrers zuschneiden.
 
Als Besuchermagnet entpuppte sich das 2. Cargo-Bike-Rennen, ein nicht ganz ernstgemeintes Lastenradrennen mit 14 Teams am Start, das am Messesamstag viel Publikum anlockte. Mit durchschnittlich über 80 Gästen waren auch die Diashows und Vorträge rund ums Spezialrad gut besucht, die an beiden Messetagen von Abenteurern, Weltreisenden und Technikexperten zu sehen und zu hören waren.
 
Neben dem großen Probeparcours, auf dem fast alle Spezialrad-Modelle Probe gefahren werden konnten, sowie einen speziellen Kinderparcours, gab es eine Elektro-Teststrecke für Pedelecs. Über 3.000 Gäste machen von den Parcours jedes Jahr regen Gebrauch. Doch auch zum Staunen gab es einiges: Die Spezi 2014 präsentierte erstmals einen Nachbau des legendären Messerschmitt Kabinenrollers KR200 als Velomobil mit Fahrradtechnik, der Veloschmitt war von Neugierigen regelrecht belagert. Noch in diesem Jahr ist eine Kleinserie geplant.
 
Außerdem war Dave Cornthwaite, ein englischer Abenteurer, zu Gast. Er hat sich dem Projekt verschrieben, 25 mal 1.000 Meilen zu reisen – und zwar ohne Motorunterstützung. Ausgangspunkt für seine neueste Expedition 1.000 Tour, die diesmal nach London geht, ist die Spezi; Abfahrt in Germersheim ist am Montag, dem 28. April. Als Fahrzeug für seine zehnte Expedition 1000 haben die Spezi-Besucher das leichte Liegedreirad ICE Sprint X für sportlich ambitionierte Tourenfahrer ausgewählt.Und noch ein Rekord: Ein original Weltrekord-Trike konnte exklusiv auf der Spezi besichtigt werden: Die Britin Maria Leijerstam hat mit dem speziell angepassten Liegedreirad als erster Mensch weltweit den Südpol erreicht.
 
Und weil nach der Spezi bekanntlich vor der Spezi ist: Aussteller und Spezialradfans-Fans freuen sich schon jetzt auf die Jubiläums-Spezi im kommenden Jahr, die 20te ihrer Art am 25. und 26. April 2015.
 
Bildunterschrift
Die drei Probeparcours lockten auch auf der 19. Internationalen Spezialradmesse viele Testwillige an. Besonders der E-Bike-Parcours fand sichtlich Anklang.
                                                                                 Foto: Spezialradmesse (honorarfrei)
Texte und Fotos zum Herunterladen unter www.spezialradmesse.de
 
ABDRUCK UND FOTO HONORARFREI – BELEG ERBETEN
 
Für Rückfragen: Marion Raschka, MARA Redaktionsbüro, Rheinstr. 22, 76870 Kandel
Tel. 07275/50 47, Fax: 50 48, E-Mail: Marion.Raschka@t-online.de
 
 
Die Spezialradmesse – Spezi – wurde im Jahr 1996 von Haasies Radschlag in Germersheim ins Leben gerufen. Verantwortlich für die Veranstaltung und die Durchführung der Spezialradmesse ist seit 2008 Hardy Siebecke. Die international einzigartige Ausstellung für die Spezialradbranche verzeichnet seit Jahren steigende Aussteller- und Besucherzahlen. Im Jahr 2013 waren mehr als 100 Aussteller aus 17 Ländern in Germersheim zu Gast. Sie zeigten das breite Spektrum muskelbetriebener Fortbewegung auf einem, zwei, drei oder vier Rädern. Rund 10.000 Spezialrad-Fans aus aller Welt kommen jedes Jahr zur Spezi-Zeit in die Südpfalz. Zum Rahmenprogramm der Messe gehören interessante Fachvorträge und praktische Vorführungen sowie große Testparcours für die Besucher.

Artikel zum Download: